Chronik




Die Skiabteilung wurde am 02.10.1978 ins Leben gerufen. Von damals 58 anwesenden Gründungsmitgliedern wurde Max Walter zum 1. Abteilungsleiter gewählt. Zu seinem Stellvertreter Hans lgl bestimmt. Als Skigymnastikleiter konnte Hans Geser gewonnen werden.

Bereits am 1.1. und 12.11.1978 wurde die erste Wochenendfahrt zum Stubaier Gletscher zum unvergesslichen Erlebnis. Es folgten weitere Tages und Wochenendfahrten, die in bayerische und österreichische Skigebiete führten.

Bei den Neuwahlen 1979 erfolgte in der Vorstandschaft der Skiabteilung ein Führungswechsel. Zum 1. Abteilungsleiter wurde mit Mehrheit Gerhard Häring gewählt. Dieter Plog und Hans Köttner wurden Stellvertreter.

Zum Saison beginn 80/81 wurde ein eigener Wachsservice bei Hans Köttner eingerichtet. Die Servicegeräte konnten im vergangenen Winter durch Anschaffung eines Kantenschleifgerätes vervollständigt werden.
Die Skigymnastik wird seit Beginn der Saison 80/81 von Karl Richter mit großem Erfolg durchgeführt. Bei den 1. Alpinen Skimeisterschaften im Februar 1981, ausgetragen am Schloßberg, konnte sich bei den Herren Hans Walter sen., bei den Damen Roswitha Plog und bei den Jugendlichen Werner Wiese die Meisterschaft sichern.

Es folgten jedes Jahr neue Meisterschaften, die jedoch wegen Schneemangel nicht immer am Schloßberg durchgeführt werden konnten.
Im Winter 82/83 übernahm die Skiabteilung den Betrieb des Skiliftes. Es werden regelmäßige Kinder-Ski-Kurse abgehalten, die sich immer großer Beliebtheit erfreuen. Als Skilehrer konnte Heinz Brötsch verpflichtet werden.
Bei den erstmals im Jahre 1985 ausgetragenen Nordischen Skimeisterschaften konnte sich Gisela Niebler den Titel bei den Damen sichern, bei den Jugendlichen war Christian König erfolgreich. In den weiteren Klassen gingen die Titel nach auswärts. Gute Erfolge konnten auch durch unsere 1985 neu gegründete Rennstaffel unter der Leitung von Heinz Brötsch erzielt werden, Das beste Ergebnis erreichte Sabine Richter mit einem 4. Platz beim Getränke Hausler Cup am Predigtstuhl.
Zu erwähnen bleiben noch die alljährlich stattfindende Bergwanderung und die vielen Aktivitäten während der Sommermonate, deren Höhepunkt zweifellos der Hüttenzauber auf der Kohlmühle ist.

30.05.89 Jahreshauptversammlung der Skiabteilung mit Neuwahlen

Bei der Jahreshauptversammlung der Skiabteilung erklärte der amtierende und langjährige 1. Vorstand Gerhard Häring seinen Rücktritt vor 23 Versammlungsteilnehmern. Bei den anschließend durchgeführten Neuwahlen wurde zum 1. Vorstand Martin Tischler mit 21 Stimmen und 2 Enthaltungen gewählt, zum 2. Vorstand wurde Dieter Plog, zum 3. Vorstand Hans Köttner, zum Kassier Gerhard Häring und zur Schriftführerin Heidi Wein gewählt. Als erste Amtshandlung des neuen Vorstandes wurde ein eigener Mitgliedsbeitrag für die Skiabteilung eingeführt:
Erwachsene 12,— DM
Kinder bis 18 6,— DM
Familienbeitrag 20,— DM

Diese Beiträge sind bis heute nicht erhöht worden. Die Abteilungsstärke belief sich damals auf 37 Mitglieder.

Am 24.10.89 konnten wir bereits unser 100. Mitglied, Marianne Reindl, mit einem Blumenstrauß begrüßen.

Bei einer Skiversammlung am 09.04.90 wurde im Gasthaus Poppel eine Radsportgruppe gegründet. Unter fachlicher Anleitung von Georg Werth und Rudi Linner unternahmen wir mit unseren Rennrädern jeden Samstag und Sonntag Touren in die Umgebung.

Beim Alois Schönenberger-Pokal 1990 ging die Mannschaft der Skiabteilung als klarer Sieger hervor.

Selbst ein Langlauf-Skikurs unter der Leitung von Rudi Linner sowie ein Kinderskikurs und ein Skirennen konnte aufgrund der guten Schneelage in der Saison 90 abgehalten werden.

Ergebnisliste – Riesentorlauf 17.02.91:

Ab 25.03.91 absolvierten 15 Ski-Mitglieder einen 6 Abende umfassenden Erste-Hilfe-Kurs beim Roten Kreuz Beratzhausen mit Erfolg.

Mitgliederstand am 06.05.91: 154 Mitglieder

Schnell waren die ersten 2 Jahre vergangen und es standen wieder Neuwahlen an, die vorhandene Vorstandschaft stellte sich wieder zur Wahl und wurde einstimmig wiedergewählt. Beim Rechenschaftsbericht wurde auf 16 Skiversammlungen, 2 Sommerfesten, 2 Herbstwanderungen, 2 Skibasaren, 2 Weihnachtsfeiern und auf die Teilnahme am Alois Schönenberger-Pokal verwiesen. In der abgelaufenen 2 Jahren wurden wieder 3 Wochenend- und 3 Tagesskifahrten je Saison durchgeführt.

03.04.93 Jahreshauptversammlung der Skiabteilung mit Neuwahlen

Bei den wieder erforderlichen Neuwahlen stellte sich der 3. Vorstand Hans Köttner nicht mehr zur Wahl, an seiner Stelle wurde Siegfried Nutz gewählt. Die übrige Vorstandschaft stellte sich wieder zur Wahl und wurde von den anwesenden 29 Wahlberechtigten Mitgliedern einstimmig wiedergewählt. Zum erstenmal in der Skiabteilungsgeschichte mußten wir

mit einer Gedenkminute für unser verstorbenes Mitglied Toni Wittl, die Ehre erweisen. In der abgelaufenen 2 Jahren wurden wieder 3 Wochenend- und 3 Tagesskifahrten je Saison durchgeführt, sowie Mühlenfeste – Skibasars – Weihnachtsfeiern – Skigymnastik – Skihaserlbälle - Herbstwanderungen und im Sommer Radtouren und Wanderungen rund um Beratzhausen durchgeführt. Sogar ein Riesentorlauf konnte am Schloßberg durchgeführt werden.

Ergebnisliste – Riesentorlauf 28.02.93:

Tagesbestzeit fuhr Andreas Tischler mit 29,19 Sek.

Selbst beim Bau des neuen Sportheimes war die Skiabteilung mit bei allen Planungsarbeiten vom Hochbau bis zur Heizung-Sanitär und Lüftung, sowie mit Arbeitsleistungen vertreten. Finanziell wurde der Sportheimbau mit einem Scheck in Höhe von 3.000,— DM aus dem Erlös eines Mühlenfestes mit einer kräftigen Aufrundung aus der Skikasse unterstützt.

21.03.97 Jahreshauptversammlung der Skiabteilung mit Neuwahlen

Die Neuwahlen brachten bei 18 wahlberechtigten Mitgliedern folgende Ergebnisse:
1.Vorstand Martin Tischler
2.Vorstand Wolfgang Ruppelt
3.Vorstand Thorsten Plog
Kassier Gerhard Häring

Beim Rückblick über die vergangenen 2 Jahre wurde wieder auf die in gleicher Anzahl durchgeführten Skifahrten verwiesen.

Als Höhepunkte neben den alljährlich wiederkehrenden Aktivitäten der Skiabteilung sollte der Skihaserlball mit einer starken Programm-Einlage unserer Frauen sowie die Teilnahme am Beratzhausener Faschingstreiben mit einem Getränkestand erwähnt werden. Für die immer größer werdenden Festivitäten und wegen den verschärften Vorschriften der Gesundheitsbehörde erwarben 12 Ski-Mitglieder ein Gesundheitsattest, die Kosten wurden von der Skiabteilung übernommen. Der Mitgliederstand belief sich mittlerweile auf 298 Mitglieder.

Dirk Huber hat die Grundstufe als Snowboard-Lehrer mit Erfolg abgelegt.

Am 18.01.97 kaufte sich die Abteilung eine Stereoanlage mit 3fach CD-Wechsler für ihre Vereinsaktivitäten.

23.04.99 Jahreshauptversammlung der Skiabteilung mit Neuwahlen

Bei den letzten Neuwahlen gab es leichte Turbolenzen, als Martin Tischler nach dem allgemeinen Rückblick seinen Rücktritt als 1. Vorstand bekannt gab, schloß sich Kassier Gerhard Häring an und gab ebenfalls seinen Rücktritt bekannt. Nachdem sich von den 19 anwesenden Mitgliedern keiner zur Wahl des 1. Vorstandes stellte und nicht die Arbeit der vergangenen 10 Jahre aufs Spiel gesetzt werden sollte, stellte sich Martin Tischler noch einmal zur Wahl.
1.Vorstand Martin Tischler
2.Vorstand Wolfgang Ruppelt
3.Vorstand Thomas Reindl
Kassier Gerhard Häring

In der Saison 98/99 feierte die Skiabteilung sein 20- jähriges Bestehen mit einem großen Sommerfest mit Tanzpodium über der Laber und Skifahrten mit Jubiläumspreisen. Wegen der guten Schneelage auf dem Schloßberg konnte nach 8 Jahren wieder ein Skirennen stattfinden.

Ergebnisliste – Riesentorlauf 13.02.99:

Tagesbestzeit fuhr Reindl Thomas mit 21,33 Sek.


20 Jahre Skiabteilung in Zahlen:

Aktionen pro Saison : 3 Wochenendskifahrten, Obertauern – Flachau –Ischgl; 3 Tagesskifahrten, in verschiedene Skigebiete; 1 geführte Herbstwanderung, Skibasar in der Aula der Volksschule, Kinderski- u. Snowboardkurse im Januar, Kostenlose Skifortbildungskurse bei den Skifahrten, Skihaserlball mit originellen Einlagen, Mühlenfest mit Gedenk-Gottesdienst, Skigymnastik jeden Donnerstag, Skiwachsen jeden Mittwoch vor allen Skifahrten, Sommerprogramm, Wandern u. Radfahren

3 Snowboards zum Ausleihen, 12 Paar Kinderski zum Ausleihen (seit Saison 95/96)
1 Zeitmessanlage für Skirennen, 1 komplette Ski-Wachsausrüstung, Ausrüstungsgegenstände für Kinderskikurse

Mitgliederstand zur Zeit: 350 Mitglieder

Skilehrer: 4 Skilehrer mit F-Lizenz (Ausbildungskosten je Skilehrer ca.3.500,—DM Kostenübernahme 2/3 TSV, 1/3 Skiabteilung)
Snowboard: 1 Snowboardlehrer mit F-Lizenz
5 Mitglieder mit Ausbildung in Erster Hilfe, Mai 1991
Gewinner des Alois Schöneberger Pokal 1990
Gründung einer Radsportgruppe im Mai 1990

Skiabteilung - Gründungsmitglieder:

Häring Gerhard, Lichtenbergweg 22
Jgl Johann, Nordgaustraße 6
Eibl Johann, Sudetenstraße 15
Klimke Horst, Eichenstraße 24
Richter Karl, Jurastraße 25
Richter Berta, Jurastraße 25
Tischler Martin, Unterer Zehentbergweg 11
Köttner Johann, Oberer Zehentbergweg 21
Köttner Brigitte, Oberer Zehentbergweg 21
Kastl Johann, Parsberger Str. 66
Kastl Maria, Parsberger Str. 66
Gassner Xaver, Schloßhof 7
Plog Klaus-Dieter, Ostmarkstraße 5
Plog Roswitha, Ostmarkstraße
Wittl Josefa, Hutmachergasse 3
Wittl Anton jun., Hutmachergasse 3
Wittl Thomas, Hutmachergasse 3
Hauer Horst, Lichtenbergweg 24
Walter Johann sen. Bahnhofstraße 9